Pferdebachschule

Ein Haus zum Leben und Lernen

Im Mai und Juni 2012 wurde die Pferdebachschule einer umfangreichen Qualitätsanalyse durch die Bezirksregierung Arnsberg unterzogen.

Ein Expertenteam, das unsere Schule in einer Qualitätsanalyse auf Herz und Nieren geprüft hat, bescheinigt uns ein durchgängig starkes – in 8 Qualitätsaspekten sogar ein vorbildliches - Qualitätsprofil.

Das Ergebnis in der Übersicht:

Ergebnistabelle transparent

Der ausführliche Bericht steht hier zum Download bereit. Generelle Informationen der Bezirksregierung Ansberg zur Qualitätsanalyse an Schulen finden sich hier.

In einem Schulrundgang am 10. Mai und einer umfangreichen Qualitätsanalyse vom 4. bis zum 6. Juni 2012 sammelte ein Expertenteam der Bezirksregierung Arnsberg aus Dokumenten, Interviews und vor allen Dingen Unterrichtsbesuchen Daten zu vielen Qualitätsbereichen. Der zentrale Qualitätsbereich ist natürlich Lehren und Lernen-Unterricht. Bewertet wurden aber auch Bereiche wie z.B. Schulkultur, Führung und Schulmanagement, Professionalität der Lehrkräfte.

Uns werden besondere Stärken bescheinigt:

  • in wahrnehmbaren Qualitäten von Unterricht,
  • in der Gestaltung der Schule als Haus des Lebens und Lernens,
  • in unseren schulweiten Projekten wie unserem Lesekonzept und unserem Profil als „Schule der Zukunft“,
  • im Engagement und der Zusammenarbeit aller Beteiligten.

Ergebnistabelle Detail

In keinem Qualitätsaspekt werden wir als „schwach“ oder „erheblich entwicklungsbedürftig“ bewertet. Als Handlungsfelder zur Sicherung der Qualität unserer Arbeit nennen die Experten:

  • Weiterentwicklung unseres schuleigenen Curriculums
  • Vereinbarung von Standards für Lern- und Arbeitsformen/ Differenzierung
  • Weiterer Ausbau der Teamstrukturen
  • Partizipation der Schülerschaft

Unsere Entwicklungsvorhaben für das Schuljahr 2012/ 2013 gehören zu den Bereichen Hausaufgabenkonzept, Inklusion aller Schüler, Vielfalt gestalten, Schule der Zukunft, Weiterentwicklung curricularer Standards. 

Für das Schuljahr 2014 streben wir eine erneute Überprüfung unserer Schulqualität durch eine Selbstevaluation (SEIS) an.